Gästebuch
51 Einträge auf 11 Seiten
Gästebuch signieren
zurück 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11   vor
Aycha

09.04.2018
um 11:52:05
Liebi Eleonora
Du begleitsch me u miner Hundis scho mängs Jahr! Vor 6Jahr hesch du mini Lady u me begleitet... ohne de hät ig da nid so gschafft Sie mit derä rueh la zga. Du hesch wahri fähigkeitä hesch sachä gse u ghört wo ig gwüsst han mir sind bi Dir richtig!
U vor 12Monet hesch du mit mim gliebtä Dolce 5j gred u mir chönä sägä was isch wiä er wet Läbä u was brucht das für Ihn stimmt. Oh dert hesch Du mir zeigt das es so isch wiä Dolce Dir gseit het.
Jetzt nach dr 2t Op OCD i beidnä Ellenbogen.Jetzt bechunt er das a pflanzlichä Mittel wo Du für ihn vor Geischtig Wält gschickt becho hesch u WOW ja jetzt cha u tritt Heilig i! Wahnsinn wiä Du das aus machsch.
Es isch alles gnau so itroffä u am gscheh wiä Du mir da witergeh hesch. Jetzt chan Dolce sis Läbä gniessä!
Mir dankä Dir vo ganzem Härzä für aues! Ig chan De nur witer empfählä ❤❤💗💝Ig chönt no viel viel meh schriebä 🤗😍😍🧚‍♂️ Mir 4 DANKÄ DIR LIEBI ELEONORA❤ mir wünschä Dir nur zbeschtä u liebä uf derä Wält heb Dir sorg !
Vera und Barbara

08.04.2018
um 11:05:06
Gegen seine chronische Darmentzündung bekam unser MORITZ (4 1/2 jähriger Kater) vom Tierarzt Cortison-Spritzen. Damit hörte das Erbrechen jeweils sofort auf. Die Spritzen hielten aber immer weniger lang an und Moritz ging es schlechter und schlechter. Wir kamen durch positive persönliche Empfehlungen zu Eleonora Fried. Eigentlich dachten wir schon fast an eine Sterbebegleitung - aber weit daneben. Eleonora Fried machte uns sofort klar, dass wir den Kater schon wieder 'zwäg' bringen. Er bekam homöopathische Mittel und heute geht es ihm weitgehend gut. Er frisst gut und spielt wieder wie früher. Wir sind so dankbar. Auch dürfen wir Eleonora jederzeit anfragen und sie steht uns mit Rat und Tat zu Seite. Vielen Dank.
Andreas Felix

15.10.2017
um 22:40:17
Es gibt sie, die Engel auf Erden. Liebe Eleonore, du bist dieser Engel, denn für eine allzu irdisch gebundene Seele wäre solches nicht möglich. Ich habe mit Dir nun öfters erfahren dürfen, wie treffend und fundiert Deine Auskünfte und Hilfen bei weggelaufenen oder kranken Katzen, herüberkamen. Nichts gegen Tierärzte, denn wenn es nicht mehr anders geht gibst auch Du den Ratschlag, diesen zu konsultieren. Nun habe ich aber selbst bei meiner Katze erfahren müssen, die blutigem Erbrechen und Durchfall, das eine Antibiotika Dosis wohl für 2-3 Monate half, aber nachher die gleiche Krankheit wieder heftig ausbrach. Nach Deiner Erklärung war das auch nachvollziehbar, aber es blieb nicht nur bei der Erklärung, sondern Du gabst auch noch die alternative Behandlung an. Für mich als Laien banal, aber siehe da, in kurzer Zeit spürbar wirksam. Es erstaunt mich immer wieder, wie Du sofort über die Tierkommunikation die zutreffenden Informationen für eine wirkungsvolle Behandlung, erhalten kannst. Eben, das können nur unser Engel auf Erden, und davon bist Du einer von diesen.
Mag die Tiekommunikation vielleicht rational-wissenschaftlich nicht, oder nur teilweise anerkannt sein, meine Erfahrungen mit Eleonora beweisen aber etwas anderes. Aus der Tatsache, welche Weisheit und vor allem für uns Menschen vorbildliche Haltung die Tierseelen auswiesen, ist es echt beschämend und traurig, dass die Tiere politisch nur als Ware deklariert werden, also man kann sie behandeln (und werden auch zu einem grossen Teil) wie einen (toten) materiellen Gegenstand. Zeigt sich nicht schon die Grösse der Tierseelen, dass sie immer noch zu uns auf die Erde kommen. Es ist zu hoffen, dass die rationale Wissenschaft und auch die Politik, sich einmal diese Haltung hinterfragt. Ein guter Weg dafür wäre, sich einmal die Tierkommunikation zu Rate ziehen.
Liebe Eleonore, herzlichsten Dank, schön dass es Dich gibt.
Familie Triches

15.10.2017
um 21:17:05
Juni 2017.....

Nach Monaten auf der suche was unsere Katze Taby hat, haben die ärtze rausgefunden das Taby Krebs im endstadium hatte und wir sie innerd 2 Tagen einschläfern müssten.....?!?

Schnaufen , Weinen, den boden unter den Füssen verlieren puuuh!
Da kam mir in den Sinn das meine Kollegin über einen Engel gesprochen hatte. Ich bat Sie mir die Nummer zu geben. Sie gab mir die nummer und sagte zu uns: Ihr werded einen Engel kennenlehrnen.....

Ich kontaktierte Frau Fried ich spürte das uns Taby was sagen wollte. Wir wollten es auch nicht wahr haben das Taby bereit ist zu gehen!
Das ende der Geschichte...... unsere Taby lebt und geniesst jeden Tag! Es geht ihr gut und Sie ist wider unsere alte/neue Taby. Wir sind so Dankbar das es solche Engel gibt die mit unseren Tieren sprechen können und sie unseren geliebten Tiere eine Stimme gibt!
Nicht nur den Tieren sondern auch uns hat sie mit vielen Gesprächen gholfen an uns und unsere Gefühle zu glauben und zu hören!
Wir sind so froh das wir nun Frau Fried kennen und wissen das wenn eines von unseren Tieren Hilfe braucht wir auch jetzt wissen wo wir die Hilfe bekommen!
Danke Frau Fried für alles!!!!
Familie Triches

(durch das gespräch mit Frau Fried haben wir uns für eine alternative Therapie für Taby entschlossen die Ihre wunder vollbracht hat!)
Sigrun

26.09.2017
um 11:44:57


Liebe Frau Sigrun



Wenn Sie allen Menschen Mut machen wollen, dann würde es mich sehr freuen, wenn Sie in meinen Gästebuch Ihre Geschichte beschreiben würden. Wenn Sie das möchten?



Ganz liebe Grüsse und vielen Dank fürs Vertrauen in der Tierkommunikation



Eleonora Fried


Betreff: Sammy 2 Jahre Raperswilen TG



Liebe Frau Fried

Am Sonntag Nachmittag habe ich Sammy wiedergefunden. Er war keine 400m vom Haus entfernt im Maisfeld. Für mich ist es wie ein Wunder. Er war dort in der Nähe, von wo aus ich nach ihren Anleitungen gesucht habe. Es sind auf den Tag fast genau 3 Monate gewesen !!! Kaum zu glauben.... soooo eine lange Zeit ( für uns Menschen ! ).
Er wirkt gesund , ...ok er hat Durchfall nach erstmal ordentlich satt fressen und Würmer konnte ich sehen. Wurmkur haben dann gleich alle Kater bei mir bekommen
Seitdem Sammy zu Hause ist, geht er kaum von meiner Seite. Er bleibt nicht sehr lange draussen im Garten oder ums Haus rum, sondern liegt fast nur drinnen.
Ich denke ,dass ihre Angaben richtig waren,dass er evt. in einem unterirdischen Loch oder Kanalisation/Tunnelsystem feststeckte . Dank ihrer Hilfe und GROSSE ZUVERSICHT und die seelische Unterstützung von ihrem Kater, konnte Sammy den Weg nach draussen wieder finden.

Ich möchte mich hiermit meiner/unserer ERFOLGSGESCHICHTE , nochmals bei ihnen gaaaanz herzlich bedanken und bei ihren Seelengefährten und Engeln !!!

Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich zwischendurch, nach all dem langen und anfangs verzweifeltem Suchen,.... ich fast die Hoffnung aufgegeben hätte ! Der Schmerz des Verlustes war so gross, die Ungewissheit und die Selbstvorwürfe nicht genug getan/gesucht zu haben, haben mir wirklich psychisch zugesetzt.

Jetzt im Nachhinein, hört sich das alles dramatischer an, als es war. Ich möchte allen Menschen, mit dieser Geschichte Mut machen und gerne vermitteln, DASS ES SICH LOHNT VERTRAUEN ZU HABEN ; EGAL WAS PASSIERT !!!!

Herzliche liebe Grüsse aus Raperswilen von
Sammy, Mucki , Merlin und Sigrun


zurück 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11   vor
nach oben